Time-lapse Allgäu

Es gibt Dinge, die hat man vermisst und weiß es gar nicht, bis man irgendwann drüberstolpert (Danke Chrischa!). Zum Beispiel einen Timelapse-Film aus der Heimat. Ich hab schon einige tolle solche Filme gesehen, meist aus fernen Ländern, abgelegenden dunklen Gegenden, und bin immer sehr begeistert. Aber so etwas aus einer Gegend zu sehen, die man kennt, ist doch ein Sahnehäubchen-Gefühl, daß ich so nicht erwartet hätte.

Jonathan Besler (Facebook, Flickr, Vimeo) aus Hinterstein (the town formerly known for Zuse *g*) hat einige sehr schöne Aufnahmen aus der Gegend um Hinterstein, Hindelang, bis rauf nach Oberstdorf gemacht, vor allem nachts, aber auch ein paar schöne herbstliche Landschaften. Ich hätte nicht gedacht, daß er Allgäuer Nachthimmel das hergibt – er kommt mir immer recht lichtverschmutzt vor. Aber die Sterne plus teilweise Milchstraße sieht man trotzdem gut, und die künstlichen Lichter geben der Sache sogar noch zusätzlichen Reiz. Regelmäßig blitzen auch Flugzeuge durch's Bild. (Oder sind es doch Stern­schnuppen?)

In der Szene bei 2:12 sieht man eine recht wilde Strömungssituation, und ab 2:30 eine geradezu Indian-Summer-artige Herbstfärbung, an die ich mich so gar nicht erinnern kann. (Wo ist das?) Das ab 3:10 scheint mir eine Föhnmauer zu sein.

Eine nette Idee ist auch die Aufnahme zum Titel mit unscharfen Sternen, scharfen Grashalmen und dem schönen rötlichen Licht (auch wieder Lichtverschmutzung); oder auch die Einstellung mit der Kamera ganz am Schluß.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt oder weitergegeben. Notwendige Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

blogoscoop