Mondfinsternis = dunkelste Nacht des Jahres?

Bei Facebook hab ich die Werbung eines recht bekannten Sektherstellers gesehen: „Totale Mondfinsternis – Brrr… die dunkelste Nacht des Jahres!“

Mondfinsternisse ereignen sich ja prinzipbedingt immer bei Vollmond. (Sonne, Erde und Mond müssen genau in einer Linie aufgereiht sein, damit der Erdschatten den Mond auch „treffen“ kann.) Und ich persönlich finde Vollmondnächte eher schlechte Kandidaten für eine „dunkelste Nacht des Jahres“, selbst wenn eine gute Stunde lang der Mond etwas dunkler und rot wird.

Sie hätten mal besser den „Blutmond“ (wie er in einem Kommentar auf FB genannt wird) mit Rosé-Sekt kombiniert…

Zur Steigerung der Peinlichkeit kommt noch dazu, daß der Mond grad untergeht, wenn die Totalität beginnt (Details bei Sky and Telescope und Wikipedia). Ein tolles Schauspiel ist also kaum zu erwarten, aber immerhin eine Ausrede, bis ins Morgengrauen Sekt zu saufen.

Prosit!

Kommentar

  1. Anna 7 ⟨ 23.12.10, 1:59 | #  ⟩

    😀 Nicht unwahr, das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt oder weitergegeben. Notwendige Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

blogoscoop