Datengrundlage der Lausitzkommission

Heute bei der Diskussion zu Prof. Knopps Vortrag („Rechtliche Konsequenzen einer Neugründung für die Hochschule und die Einzelnen“) erwähnte der Kanzler noch ein interessantes Detail zur Lausitzkommission. Bei der Vorstellung der Ergebnisse am 09.02. erwähnte Prof. Emmermann, daß das Zahlenmaterial der BTU schlecht gewesen sei. Worauf der Kanzler entgegnete, die Kommission habe bei der BTU gar keine Zahlen angefordert. Auf welchen Daten das Gutachten nun beruht, wurde nicht recht geklärt.

Was in dem Gutachten überhaupt drinsteht, weiß eh keiner (außer der rbb). Und das Ministerium straft den Präsidenten zu seiner Bitte um das vollständige Gutachten seit über einer Woche mit Schweigen. Den Landtagsabgeordneten geht's aber leider auch nicht besser.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt oder weitergegeben. Notwendige Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

blogoscoop