Tom Kha Gai

Tom Kha (ต้มข่า, manchmal auch auch Dtom Kah geschrieben), ist eine recht gehaltvolle Suppe auf Kokosmilchbasis, mit einem süß-sauren, leicht scharfen Aroma. Es dominiert der namensgebende Galgant („Thai-Ingwer“, ข่า, Kha), nebst Zitronengras. Häufig mit Huhn (ไก่, Gai) oder auch Meeresfrüchten (ทะเล, Thale) zubereitet. Dazu ißt man Reis.

Rezept für 4 Personen.

Zutaten

400g Huhn

6–8 Stangen Zitronengras

3 Knollen Galgant (=Galanga)

8 rote Thai-Chillies

12 Kaffirlimetten-Blätter

4 Koriander-Wurzeln

800ml Kokosmilch (Ich habe mit Aroy-D und Chao Koh gute Erfahrungen gemacht.); Dose nicht schütteln, damit sich der „Rahm“ oben sammeln kann.

2–3 große Champignons

Saft von 3–4 Limetten

1 Bund Lauchzwiebeln

12–15 Cocktail-Tomaten

Fischsauce
Zucker
Pfeffer

Vorbereitung

Huhn in mundgerechte Stückchen schneiden

Galgant putzen (waschen, grobe Verunreinigungen/Verfärbungen abschälen, trockene Enden abtrennen), in dünne Scheiben schneiden

Zitronengras: äußere Blätter abziehen, kurz abwaschen, mit Messerrücken klopfen und in 2–3cm lange Stücke schneiden (schräg abschneiden)

Korianderwurzeln waschen; Kraut aufbewahren als Deko/Würze zum Schluß

Chillies waschen und mit Messerrücken andrücken

Champignons in Scheiben schneiden

Tomaten halbieren

Lauchzwiebeln: äußere Blätter abziehen, waschen, in 2-3cm lange Stücke schneiden (gerade abschneiden)

Zubereitung

„Rahm“ von der Kokosmilch abschöpfen, erhitzen (leicht köcheln lassen), Huhn dazugeben, „anbraten“, kochen lassen

mit restlicher Kokosmilch auffüllen + ca. 500ml Wasser

Zitronengras, Galanga, Korianderwurzeln, Chillies, Limettenblätter dazugeben, 10min köcheln lassen.

Champignons, Tomaten dazu, kurz kochen lassen

Würzen mit Fischsauce und Zucker, etwas Pfeffer

am Schluß Limettensaft dazu

ggf. beim Servieren noch Korianderblätter draufgeben

Essen

Wie schon erwähnt, reicht man üblicherweise dazu Reis. Da die Suppe recht gehaltvoll ist, kommt man allerdings auch gut ohne aus. Beim Essen darauf achten, Chillies, Galgant, Zitronengras (die schräg abgeschnittenen Stengel), Limettenblätter und Korianderwurzeln auszusortieren.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt oder weitergegeben. Notwendige Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

blogoscoop